Allianz 50plus

In der Arbeitsgemeinschaft „Allianz 50plus“ setzt der MUG Brandenburg e.V. gemeinsam mit dem Angermünder Bildungswerk e.V. und der ABW GmbH seit Februar 2009 den Beschäftigungspakt „Allianz 50plus“ im Landkreis Uckermark um.

Der Beschäftigungspakt  ist ein regionales Netzwerk zur Aktivierung und Integration von älteren Langzeitarbeitslosen und wird in den Regionen Uckermark, Mecklenburg-Strelitz, Neubrandenburg, Oberhavel sowie Hameln-Pyrmont umgesetzt. Er wird im Rahmen des Bundesprogramms „Perspektive 50plus“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales unterstützt und gefördert.


Auf Grund der demografischen Entwicklung in Deutschland wird zukünftig eine längere Lebensarbeitsdauer für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen erforderlich sein. Ausgehend von dieser Situation wird die Eingliederung älterer Arbeitsloser (50plus) notwendig aber auch erfolgversprechender.

Unter dem Credo „Jeder Mensch kann etwas! Jeder Mensch wird gebraucht!“ hat sich „Allianz 50plus“ die Realisation folgender drei Zielsetzungen vorgenommen:

  • Nutzung der Chancen des demografischen Wandels zur Eingliederung älterer ArbeitnehmerInnen in den Arbeitsmarkt
  • Veränderung des defizitären Altersbildes der Unternehmen
  • Veränderung des eigenen Selbstbildes der Älteren

 

Im Rahmen der 2. Programmphase (2008-2010) konnten mit Hilfe des Beschäftigungspaktes „Allianz 50plus“ insgesamt 1.855 Personen aktiviert und 304 ältere Arbeitslose in den allgemeinen Arbeitmarkt vermittelt werden. Auch während der 3. Programmphase (Beginn Januar 2011) werden die Integrationsbemühungen für ältere Langzeitarbeitslose intensiv weitergeführt. Im bisherigen Projektverlauf konnten dabei 800 Teilnehmende aktiviert sowie 163 Personen erfolgreich in den 1. Arbeitsmarkt integiert werden.

Der Beschäftigungspakt unterstützt aber nicht nur erwerbsfähige Hilfebedürtige. Im Rahmen des Projektes können auch Arbeitgeber aus der Region ihren Personalbedarf an den Projektpartner oder den Arbeitgeberservice des Jobcenters Uckermark melden. Aus den registrierten Projektteilnehmenden werden dann individuell passgenaue Bewerber ausgewählt und dem Arbeitgeber vorgestellt. Unter bestimmten Voraussetzungen kann des Weiteren die Zahlung einer Eingliederungsbeihilfe von bis zu max. 4.000 Euro bei Abschluss eines sozialversicherungspflichten Arbeitsvertrages möglich sein.

Weitere Informationen zum Beschäftigungspakt „Allianz 50plus“ finden Sie unter www.allianz50plus.de

Unternehmenskontakter

Standort Schwedt      Herr Udo Henschke
Telefon: 03332/41 18 48
Mobil: 0174/48 81 051
U.Henschke@mug-brandenburg.de

Standort Prenzlau      Frau Susanne Bäsler
Telefon: 03984/83 56 04
Mobil: 0152 37374339
Su.Baesler@mug-brandenburg.de

Der Beschäftigungspakt „Allianz 50plus“ wird vom Jobcenter Uckermark im Rahmen des Bundesprogramms „Perspektive 50plus“ umgesetzt.